Spende an tohus gGmbH für Inklusionsprojekt BSC

Mitglieder Netzwerk Stormarn e.V.

Netzwerk Stormarn e. V. führte eine Sammlung unter den am Netzwerk beteiligten Gewerken durch. Eine Spendensumme in Höhe von 200 Euro für die tohus gGmbH kommt zusammen.

Auf der Mitgliederversammlung des „Netzwerk Stormarn e. V.“ im April wurde es beschlossen und nun umgehend umgesetzt: Eine Sammlung unter den am Netzwerk beteiligten Gewerken ergab eine Spendensumme in Höhe von 200 Euro für die tohus gGmbH, eine Organisation, die sich die ambulante Assistenz für Menschen mit psychischen oder Suchterkrankungen zur Aufgabe gesetzt hat.

Stellvertretend nahm die Bereichsleiterin Kirsten Kröger die Spende entgegen. „Wir werden die Spende zur Unterstützung einer Teilnehmergruppe beim Baltic Sea Circle verwenden. Denn schon am 16. Juni wird das Team „All Inclusiv Crew“ aus Bargteheide mit seinem uralten Kleinbus zur Rallye rund um die Ostsee starten. Bis dahin muss der Bully fertig repariert und aufgemöbelt sein“,berichtet Kirsten Kröger.

Beim Baltic See Circle fahren 250 Teams mit mindestens 20 Jahre alten
Fahrzeugen von Hamburg über die Lofoten, das Nordkap und Murmansk und sind am 1. Juli wieder zurück in Hamburg, wenn die Fahrzeuge und Menschen durchhalten. Das Bargteheider Team besteht aus zwei engagierten Straßensozialarbeitern der gemeinnützigen tohus gGmbH, psychisch erkrankten Menschen aus der Umgebung und anderen Interessierten. In dem Inklusionsprojekt wagen die Teilnehmer etwas Neues und erfahren Selbstwirksamkeit. Das beginnt schon beim Schweißen und Herrichten des Fahrzeugs, geht über die gemeinsame Routenplanung und endet noch lange nicht bei der Öffentlichkeitsarbeit. Für die Reparatur des Busses, die Teilnehmerkosten für die Rallye und die mediale Begleitung inklusive Laptops braucht das Bargteheider Team auch jetzt noch Spenden. Das Spendenkonto: Ev. Stiftung Alsterdorf, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE32 2512 0510 0004 4444
02, Stichwort: ALL INKLUSIV CREW.

Im Netzwerk Stormarn e. V. haben sich 21 Firmen aus Stormarn
zusammengeschlossen, die Menschen in Notfällen Hilfe aus einer Hand
vermitteln. „Deshalb ist es uns auch ein Anliegen, Menschen, die psychisch oder anderweitig Unterstützung brauchen, mit unserer Spende die selbstbestimmte Teilhabe am Projekt Baltic Sea Circle zu ermöglichen“, betont die kürzlich im Amt bestätigte Netzwerk-Vorsitzende Birgit Zwick vom Pflegedienst Zwick. „Für alle anderen gilt unser Angebot: Wer sich unsicher ist, welchen Dienstleister er genau braucht, wendet sich an unsere kostenlose Hotline 04532-979 89 21.“

„Innerhalb kürzester Zeit wird sein Anliegen an den passenden Fachbetrieb weitergegeben. Kurz danach rufen wir zurück“, betont Iris Hoffmeyer von Die Lösung, die stellvertretende Vorsitzende. Auch helfende Angehörige finden Unterstützung, selbst wenn sie momentan nicht vor Ort sein können. Kosten fallen nur für die tatsächlich in Anspruch genommenen Dienstleistungen an. Nähere Informationen finden sich im Flyer, der bei den Netzwerkern ausliegt, und im Internet unter www.netzwerk-stormarn.de, Hotline-Nummer 04532-979 89 21.


Weitere aktuelle Berichte:

Jobcenter und MEBO Sicherheit investieren in Elektromobilität in Segeberg

Gemeinsam haben das Jobcenter Segeberg sowie die MEBO auf ihrem geteilten Grundstück Am Wasserwerk 5 zwei sogenannte Wallboxen installieren lassen.

Bericht weiterlesen ›››

Park & Garden Country Fair 2018- Wir sorgen für Ihre Sicherheit!

Bereits zum 18. Mal findet die Park & Garden Country Fair auf Gut Stockseehof statt. An die 200 Aussteller zeigen, was Haus, Hof, Garten und Balkon schöner machen kann. 

Bericht weiterlesen ›››

Im Alter gut betreut und alles geregelt?

Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wo Sie im fortgeschrittenen Alter leben möchten?  Haben Sie Angehörige, die Sie pflegen möchten oder suchen Sie eine Pflegeeinrichtung?

Bericht weiterlesen ›››