Brandmeldeanlagen

Rauchmelder retten Leben!

Brandmeldeanlagen
Installation, Modernisierung und Wartung nach DIN 14675

Warum brauche ich für ein Objekt/Unternehmen eine Brandmeldeanlage?

In vielen Gebäuden ist die Installation einer Brandmeldeanlage durch das Baurecht vorgeschrieben und ein fester Bestandteil der Baugenehmigung.

Große Gefahr für Menschen und hoher Sachschaden besteht bei Bränden in Gebäuden. Besonders in Industrieanlagen, Verwaltungsobjekten, Hotels, Krankenhäusern und Versammlungsstätten, in denen sich naturgemäß häufig und viele Menschen aufhalten, kommen daher verstärkt automatische Brandmeldeanlagen zum Einsatz.

Brandmeldeanlagen nach DIN 14675Automatische Brandmeldeanlagen sind quasi Ihr rund-um-die-Uhr-Wachmann vor Ort: sie erkennen Brände und selbst Brandentstehungen durch Rauchentwicklung oder thermische Veränderungen durch modernste elektronische Melder.

Nachdem eine Gefahr erkannt wird, erfolgen individuell geplante Schutzmechanismen: eine Notruf- und Serviceleitstelle wird alarmiert, Verantwortliche werden informiert, Schutztüren werden geschlossen, Aufzüge angehalten, Teil-/Evakuierungen werden in die Wege geleitet und/oder eine Alarmierung der Feuerwehr wird vollzogen.

Gibt es Auflagen/Anforderungen für Brandmeldeanlagen?

Damit die Brandmeldeanlage im Ernstfall reibungslos funktioniert, sollten Planung, Einbau und Wartung durch einen zertifizierten Facherrichter erfolgen. Wenn der Versicherer im Rahmen der technischen Risikobewertung eine Anerkennung der Brandmeldeanlage durch den VdS fordert, ist die Beauftragung eines VdS-zertifizierten Facherrichters unerläßlich. Wir sind ein vom TÜV und VdS nach DIN 14675 zertifizierter Facherrichter und stehen Ihnen gerne für Ihre Projekte zur Verfügung.

Unverbindliche Beratung anfordern »

Unterschiede bei Brandmeldeanlagen

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten von Brandmeldeanlagen. Die Brandmeldeanlage, die nach DIN 14675 auf die zuständige Feuerwehr aufgeschaltet ist und die Feueralarme direkt zur Feuerwehr überträgt. Alternativ dazu steht die Gefahrenmeldeanlage bzw. der Hausalarm. Hier erkennt die Brandmeldeanlage durch automatische Rauchmelder oder einer manuellen Auslösung durch einen Handmelder den Brand und alarmiert durch akustische und optische Signale die gefährdeten Personen.

Bei beiden Varianten, der Brandmeldeanlage nach DIN 14675, und dem Hausalarm, besteht die Möglichkeit, eine nachgelagerte ELA, also eine elektroakustische Anlage, Sprachdurchsagen ausführen zu lassen. Sobald diese Sprachdurchsagen automatisiert je nach Alarmierungsart tätig wird, sprechen wir von einer SAA bzw. Sprachalarmierungsanlage.

Installation, Erweiterung und Wartung nach DIN 14675

Installation, Erweiterung und Wartung nach DIN 14675Wir projektieren, planen, errichten, erweitern, modernisieren und warten bundesweit Brandmeldeanlagen. Mit unseren Standorten in Hamburg, Bad Segeberg, Lübeck und Rendsburg sind wir der größte Gesamtanbieter von Sicherheitslösungen im Norden, unsere Techniker sind regelmäßig für unsere Kunden auch im gesamten Bundesgebiet im Einsatz.

Spezialisiert sind wir auf die Hersteller Honeywell, Novar, Esser, Notifier, Hekatron und GE (General Electric) Security. Allerdings haben wir Fachkenntnisse in allen marktüblichen Brandmeldeanlagen.

Ein Auszug aus unserer Leistungspalette für Brandmeldeanlagen

  • Wir beraten, projektieren und planen zertifizierte Brandmeldeanlagen nach Ihrem Bedarf, auch als Migration.
  • Die Wartung und Instandhaltung führen wir nach allen Vorgaben durch.
  • Bundesweite Wartungs- und Inspektionsarbeiten nach DIN 14675.
  • Modernisierungen bestehender Brandmeldeanlagen führen wir bei allen marktüblichen Hersteller durch.
  • Planung und Einbau von Sonderbrandmeldetechnik, wie Rauchansaugsysteme oder Linearrauchmelder, gehört zu unserem Tagesgeschäft.
  • Wir übernehmen die Abstimmung mit den Brandschutzbehörden und Feuerwehren.
  • Selbstverständlich werden alle Arbeiten mit komplettem Dokumentationsservice und allen benötigten CAD-Zeichnungen durchgeführt.

Unverbindliche Beratung anfordern »

Alarmierung über eine SAA/Sprachalarmierungsanlage

In Brand- und Notfallsituationen ist jede Sekunde wichtig, um gezielte und eindeutige Anweisungen zur Entfluchtung zu geben, um Menschenleben retten zu können!

Als Bestandteil einer Brandmeldeanlage wird Ihnen eine gekoppelte ELA, also eine elektroakustische Anlage, zur Sprachalarmanlage, die sogenannte SAA, die Entfluchtung und die Anweisung der zu rettenden Personen wesentlich vereinfachen bzw. erst ermöglichen. Durch die Sprachalarmierungsanlage wird Ihnen ermöglich, gezielt Informationen und Anweisungen in die gewünschten Bereichen des Objektes zu geben. Bei Bedarf können diese Anweisungen auch mehrsprachig erfolgen.

Das Risiko einer Panik wird durch die sprachlichen Ansagen enorm reduziert, da das Sicherheitsempfinden aller Betroffenen im Gefahrenbereich wesentlich erhöht wird - Menschen werden informiert und eindeutig geführt, anstatt durch eine monotone Sirene zu einer ihnen unbekannten Handlung aufgefordert zu werden. Durch eine gezielte Planung und ereignisgesteuerte Programmierung lässt sich somit eine dynamische Entfluchtung realisieren. Sprachalarmanlagen können automatisch gezielte, vorab festgelegte Anweisungen zum Verhalten weitergeben und minimieren somit Fehlinterpretationen und Nichtbeachtung. Somit wird eine geordnete, schnelle und effektive Entfluchtung gewährleistet.

Eigenschaften moderner Sprachalarmierungsanlagen

  • Eigenschaften moderner Sprachalarmierungsanlagen bei BrandmeldeanlagenVerkürzung der Reaktionszeit zur Selbstrettung betroffener Personen
  • eindeutige und verständliche sprachliche Handlungsanweisungen
  • dynamische Verhaltens- und Evakuierungsanweisungen
  • Notfalldurchsagen können mehrsprachig erfolgen
  • Täuschungsalarme können effektiv und schnell aufgelöst werden

Wir stehen Ihnen als erfahrener Partner bei der Beratung, Planung, Projektierung, Errichtung, Erweiterung, Modernisierung und Wartung gerne zur Verfügung.

Unverbindliche Beratung anfordern »

Begriffsbestimmung

BMA - Brandmeldeanlage

BMZ - Brandmeldezentrale

GMA - Gefahrenmeldeanlage

ELA - Elektroakustische Anlage

ENS - Elektroakustisches Notfallwarnsystem

E30 -  Funktionserhalt für elektrische Leitungsanlagen für eine Dauer von 30 Min

F30 - Feuerwiderstandsklasse von Bauteilen (z.B. Wänden, Türen  und Decken) entsprechend der gemessenen Feuerwiderstandsdauer (in diesem Beispiel: 30 Minuten)

PA - Public Adress System, also Beschallungsanlage

SAA - Sprachalarmierungsanlage

STI - Speech Transmission Index

RASTI - Rapid Transmission Index

db - Dezibel

db(A) - Dezibel bewertet nach der Hörempfindlichkeit des Menschen