Der Revolution Train kommt 2021 nach Bad Segeberg

Corona hat den Anti-Drogen-Zug in diesem Jahr ausgebremst. Der Zug sollte im Mai 2020 durch Kreis Segeberg rollen.

Das Präventionsprojekt „Revolution Train“, das über Suchtgefahren aufklären soll, wird aufgrund der derzeitigen Corona-Krise zeitlich verschoben. Der multimediale Zug mit sechs Waggons soll die bestehende Drogenpräventionsarbeit im Kreis Segeberg ergänzen.

Wir hatten zu Beginn des Projektes von MEBO hilft e.V. eine Spende von 1000 € übergeben.

Aktuell laufen die Gespräche mit den Stadtverwaltungen von Norderstedt, Bad Bramstedt und Bad Segeberg.

Neue (vorläufige) Termine für den Anti-Drogen-Zug:

Norderstedt:        16.08. bis 23.08.2021
Bad Segeberg:     24.08. bis 27.08 2021
Bad Bramstedt:    30. und 31.08.2021

Der Verein Kreisverkehrswacht Segeberg e.V. hat ein Spendenkonto eingerichtet. Wenn auch Sie das Projekt unterstützen möchten schauen Sie gerne auf die Homepage der Kreisverkehrswacht.

Mehr Infos zum Anti-Drogen-Zug findet ihr hier!

 


Weitere aktuelle Berichte:

Mietgliederversammlung Bundesverband Hausnotruf

Unser Großkundenbetreuer Simo Brunke hat sich bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes über die Neuheiten im Bereich Hausnotruf informiert.

Bericht weiterlesen ›››

Azubiworkshop bei MEBO

Am 25.09.2021 waren 15 Schüler/innen von der Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp bei uns. Das Kompetenzzentrum Karriere Dual Segeberg e.V. organisiert regelmäßig Informationsveranstaltungen.

Bericht weiterlesen ›››