Erhöhte Brand- und Feuergefahren in der Weihnachtszeit und zu Silvester  

MEBO Weihnachtssicherheit

Stellen Sie Kerzen stets auf eine nicht brennbare Unterlage fern von allen brennbaren Gegenständen.

Feuer ist gefährlich!
Gefahren lauern überall!

Brennen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt ab. Bewahren Sie Feuerzeuge und Zündhölzer stets außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Adventskränze und Weihnachtsbäume trocknen mit der Zeit aus und sind dann umso leichter entflammbar.

Das trockene Reisig brennt mit hoher Geschwindigkeit und Temperatur ab, eine Ausbreitung auf das ganze Zimmer oder die Wohnung ist daher immer möglich.

Halten Sie aus diesem Grund immer einen Eimer mit Wasser, eine Löschdecke oder einen Feuerlöscher bereit.

So schön Wunderkerzen auch sind, brennen Sie diese nie in unmittelbarer Nähe zu Weihnachtsbäumen oder Adventskränzen ab und achten Sie vor der Entsorgung der Wunderkerzen darauf, dass diese nicht mehr glühen. In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam, diese sollten unbedingt den VDE-Bestimmungen entsprechen.

Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum so auf, dass er sicher und in ausreichender Entfernung zu brennbaren Gegenständen steht.

Feuer ist gefährlich
Passen Sie auf die Kerzen auf!

Bringen Sie Kerzen, am Weihnachtsbaum so an, dass zu darüber liegenden Zweigen genug Abstand bleibt und zünden Sie die Kerzen stets von hinten nach vorne und von oben nach unten an.

Verfahren Sie beim Löschen in umgekehrter Reihenfolge.

Auch bei der Zubereitung eines Festessens kann einmal etwas schief gehen. Bedenken Sie, dass brennendes Fett in der Pfanne oder der Fritteuse nie mit Wasser gelöscht werden darf; denn spritzendes Fett ist höchst gefährlich und führt zu sehr schlimmen Verbrennungen. Legen Sie im Falle eines Falles den Deckel auf den Topf oder die Pfanne und nehmen Sie das Behältnis von der Herdplatte, vergessen Sie nicht den Herd auszuschalten. Ein fest sitzender Deckel erstickt das Feuer und erlischt die Flamme.

Silvester

Feuerwerkskörper und Raketen sind Sprengstoff und gehören nicht in Kinderhände. Auch das so genannte Jungendfeuerwerk für Personen unter dem 18. Lebensjahr ist gefährlich, lassen Sie daher Jugendliche unter 18 Jahren nie unbeaufsichtigt damit.

Feuerwerkskörper sind nur im „Freien“ zu zünden und nicht in der Nähe

leicht brennbar!
Achten Sie auf Reetdach- Häuser

von leicht brennbaren Gegenständen und Reetdach Häusern. Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen aufmerksam und beachten Sie die Sicherheitshinweise. Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Zünden Sie Feuerwerkskörper nur mit ausreichendem Abstand zu Menschen, Tieren, Gebäuden, Bäumen und Autos. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg und zielen Sie niemals auf Menschen oder Tiere.

Beim Verlassen der Wohnung sind sämtliche Fenster (auch das Dachfenster) und Türen zu schließen, damit verirrte Feuerwerkskörper nicht in die Räume fliegen können.

Raketen nur aus einer standsicheren Flasche oder einem massiven Rohr senkrecht in die Höhe Starten lassen. Blindgänger  dürfen niemals ein zweites Mal angezündet werden. Warten Sie zu Ihrer Sicherheit mindestens 15 Minuten bis Sie sich dem Blindgänger nähern und übergießen diesen mit Wasser.

Für den Notfall sollten Sie ein geeignetes Löschmittel bereithalten, eine Löschdecke, ein Feuerlöscher sowie der klassische Eimer mit Wasser sind hier zu empfehlen. Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her und achten Sie auf die Kennzeichnung des Feuerwerkes. In Deutschland wird nur Feuerwerk legal verkauft welches ein CE Siegel mit der Kennnummer 0589 aufweist. Der Zusatz F1 + F 2 steht für das Jungendfeuerwerk (F1) und das Erwachsenenfeuerwerk (F2).

Nehmen Sie dringendst Abstand von so genannten Polenböllern, diese unterliegen keiner Prüfung des Bundesamtes für Material und sind somit illegal, der Besitz und Verkauf wird strafrechtlich verfolgt.

Uns als Firma MEBO liegt Ihre Sicherheit besonders am Herzen, daher haben wir zahlreiche Möglichkeiten, Sie vor unangenehmen Brand- und Feuergefahren zu schützen

Rauchmelder und Feuerlöscher retten leben!
Firephant der stylishe Lebensretter

z. B. mit unserem Firephant dem schönsten Feuerlöscher der Welt welcher sich unter ergonomischen Gesichtspunkten von links und Rechtshändern gleichermaßen bedienen lässt. Unser Firephant ist ausgestattet mit den Brandklassen A – B – C und eignet sich somit hervorragend für Ihre Sicherheit.

 

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen das Verwenden von Rauch bzw. Hitzemeldern. Diese Melder gehören wirklich in jeden Haushalt um schnellstmöglich bei einem Brandausbruch gewarnt zu werden. Rauchwarnmelder retten leben, nicht nur Ihres, sondern auch das Ihrer liebsten.

Übrigens, haben Sie schon einmal von dem stillen Tod gehört?

Vielen Menschen, ist die Gefahr, die durch das unsichtbare Gas „Kohlenmonoxid“, welches durch den Verbrennungsprozess bei zu geringer Luftzufuhr entsteht nicht bewusst. Auslöser hierfür sind Brände, defekte Gasthermen, Schornsteine sowie Zier und Heizkamine. Das Kohlenmonoxid ist nicht sichtbar, geruchslos und reizt nicht die Atemwege. Die Auswirkungen dieses gefährlichen Gases hängen von der Umgebungskonzentration ab und werden in Teilen pro Million gemessen.

Eine Konzentration von 1600 ppm führt innerhalb von 20 Minuten zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, einer erhöhten Herzfrequenz, der Tod tritt innerhalb von 2 Stunden ein.

Damit Sie und Ihre Lieben das Weihnachtsfest und den danach folgenden Rutsch in das neue Jahr 2018 unbeschadet überstehen, sollten Sie sich bereits im Vorwege Gedanken über mögliche Gefahrenquellen machen und diese ausschalten.

Wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie individuell.

Überlassen Sie Ihre Sicherheit nicht irgendwem, überlassen Sie das uns.

Bildquelle; Feuerwehr Bad Segeberg


Weitere aktuelle Berichte:
Teilnahmebedingungen für Facebook-Gewinnspiel

Teilnahmebedingungen für Facebook-Gewinnspiel

1. Gegenstand der Teilnahmebedingungen und Veranstalter (1)     Diese Teilnahmebedingungen regeln die Bedingungen für eine Teilnahme an dem Gewinnspiel sowie gegebenenfalls erforderliche Rechteübertragungen.

Bericht weiterlesen ›››
Deutschlands größte regionale Wirtschaftsmesse

Deutschlands größte regionale Wirtschaftsmesse

Am 19.04.2018 sind wir auf der B2B Nord in den Messehallen Hamburg-Schnelsen – hier können Sie sich kostenlos eine Eintrittskarte herunterladen.

Bericht weiterlesen ›››
Rechtliche und telemedizinische Grundlagen

Rechtliche und telemedizinische Grundlagen

Am Samstag, 27.01.2018, unterrichtete unser Key Account Manager, Herr Simo Brunke, die Näpas (Nicht ärztliche Praxisassistenten) zum Thema Telemedizin.

Bericht weiterlesen ›››